Veranstaltungen Philosoph_innen Links Kontakt Home SWIP
Donnerstag, 11.12.2014 12.00 – 12.20  Begrüßung und Eröffnung: Elisabeth Menschl + Brigitte Buchhammer Moderation:        Brigitte Buchhammer 12.20 – 13.00  Cornelia Esianu: „Das Konzept der Handlung zwischen fiktionaler Realität und realer Fiktion. Ein Versuch“ 13 .00 – 13.40         Sophie Uitz: „Hannah Arendt und die Frage nach Autorität“ 13.40 – 14.20  Elisabeth List: „Vom Leben her denken. Zur Transformation des marxistischen Projekts aus feministischer Perspektive“. „Thinking life. A perspective for the transformation of the marxist project from a feminist point of view“ 14.20 – 15.00  Rodica Pop: From „the Selfishness of the Suffering“ to „the Insatiable Compassion“. A Philosophical and Theological Perspective on Dostoevsky’s Female Characters“ 15.00 – 15.30   Kaffeepause Moderation: Utta Isop 15.30 – 17.20  Panel: „Intersektionen,Anarchismen und (Queer-) Feminismen“ Heide Hammer: „Taking a back seat – lässliche Klassenfragen“ Esther Hutfless & Elisabeth Schäfer: „Don’t put up a brave front! Fragmente Queerer Anarchien am Rand, an der Grenze, im Zwischen“ Utta Isop: „Einschließen – Ausschließen – Hierarchisieren. Queer- anarchafeministische Kritik der Institution“ Birge Krondorfer: „Zum Problem der ‚Selbst’-Bestimmung“ 17.20 – 17.30 Kaffeepause Moderation: Elisabeth Schäfer 17.30 – 18.10   Esther Hutfless: „Queering Psychoanalysis – Research Group on Bodies and Sexualities“ – Vorstellung der Forschungsgruppe 18.10 – 18.50 Bettina Zehetner: „Emanzipation als Dienstleistung? Feministische Philosophie in der psychosozialen Beratung“    18.50 – 19.30  Susanne Klapper: "Intersexualität - Zwischengeschlechtlichkeit in einer zweigeschlechtlichen Gesellschaft" Freitag, 12.12.2014 Moderation: Waltraud Ernst 9.00  – 9.40  Esther Redolfi: „Die Frau als Spannungsverhältnis von Situationsgebundenheit und Freiheit in Simone de Beauvoirs Leben und Werk“ 9.40 – 10.20  Susanne Moser: „Vom Wert der Liebe“ 10.20 – 11.00  Yvanka Raynova: „Zwischen Willentlichem und Unwillentlichem: Sartres und Ricoeurs Wertetheorien im Vergleich“ 11 - 11.10   Kaffeepause Moderation: Yvanka Raynova 11.10 – 11.50  Anne Siegetsleitner: Vorstellung des neuen Buches: „Ethik und Moral im Wiener Kreis. Zur Geschichte eines engagierten Humanismus“ 11.50 – 12.30  Brigitta Keintzel: „Liebe als Erinnerung – ethische und politische Dimensionen in der Philosophie von Hegel und Levinas“ 12.30 – 13.30 Mittagspause Moderation: Herta Nagl-Docekal 13.30 – 14.10  Doris Leibetseder:  “Prekärer Sex: eine queer-feministische Ethik” 14.10 – 14.50  Elisabeth Menschl: „Occam`s Razor or Simplicity versus Reductionism“ 14.50 – 15.30  Edit Anna Lukács: „Die Doktrin des göttlichen Wissens zwischen 1384  und 1420 an der Universität Wien“ 15.30 – 16.10  Waltraud Ernst: „Gibt es einen „material turn?“ 16.10 – 16.50  Buchhammer Brigitte: „Feministische Religionsphilosophie – Skizze eines Forschungsprojekts“ 16.50 – 17.50 Sitzung des Vereins Übernachtungsmöglichkeit: Gästehaus Raab-Heim, JKU, EZ inkl. Frühstück Euro 43,--. Bitte Bescheid geben, wer ein Zimmer benötigt, Elisabeth Menschl wird die Reservierung vornehmen – brigitte.buchhammer@a1.net
Philosoph_innen Veranstaltungen Impressum English SWIP